Dr. phil. Sven Rabung, Dipl. Psych. 
 
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf,
Institut für Medizinische Psychologie, W26
Martinistraße 52
20246 Hamburg 
 
Telefon:
 
Sekretariat:
+49 (040) 7410 52863 
Fax:
+49 (040) 7410 54940 
Email: srabung@uke.de 
Image Field
 
Ausgewählte Publikationen
 

Liebherz, S, Rabung, S (2013) Wirksamkeit psychotherapeutischer Krankenhausbehandlung im deutschsprachigen Raum: Eine Meta-Analyse.

Hausberg, M, Hergert, A, Rabung, S, Bullinger, M, Spitzer, C, Knesebeck, von dem (2012) Teaching social scientific methods to medical undergraduates: A challenge worth facing..

Leichsenring, F, Kruse, J, Rabung, S (2012) Efficacy of Psychodynamic Psychotherapy in Specific Mental Disorders: An Update. In: P Luyten, LC Mayes, P Fonagy, M Target, SJ Blatt. Handbook of Contemporary Psychodynamic Approaches to Psychopathology..

Leichsenring, F, Rabung, S (2012) Methodological discrepancies in the update of a meta-analysis (authors reply)..

Rabung, S, Leichsenring, F (2012) Effectiveness of Long-term Psychodynamic Psychotherapy: First Meta-analytic Evidence and its Discussion. In: R Levy, SJ Ablon, H Kächele (Eds.). Psychodynamic Psychotherapy Research. Evidence-Based Practice and Practice-Based Evidence..

Schulz, H, Barghaan, D, Rabung, S, Kawski - ter Haseborg, S, Koch, U, Watzke, B (2012) Unterschiede zwischen Altersgruppen im Behandlungsprozess und Outcome für Patienten mit psychischen/psychosomatischen Erkrankungen in der stationären Rehabiliation: Erste Ergebnisse..

Town, JM, Diener, MJ, Abbass, A, Leichsenring, F, Driessen, E, Rabung, S (2012) A meta-analysis of psychodynamic psychotherapy outcomes: Evaluating the effects of research-specific procedures..

Andreas, S, Brütt, A, Harries-Hedder, K, Schwenk, W, Rabung, S, Schulz, H (2011) Merkmale von funktionalen, sozialen und umweltbezogenen Bereichen im Sinne der ICF bei Patienten mit Abhängigkeitserkrankungen.

Andreas, S, Rabung, S, Mestel, R., Koch, U, Hausberg, M, Schulz, H (2011) Psychometric evaluation of an extended version of the HoNOS ("Health of the Nation Outcome Scales"): Does the revised item 8 on other mental and behavioral problems work better?.

Leichsenring, F, Rabung, S (2011) Double standards in psychotherapy research..

Leichsenring, F, Rabung, S (2011) Long-term psychodynamic psychotherapy in complex mental disorders: update of a meta-analysis..

Leichsenring, F, Salzer, S, Hilsenroth, M, Leibing, E, Leweke, F, Rabung, S (2011) Treatment Integrity: An Unresolved Issue in Psychotherapy Research..

Löwe, B, Rose, M, Wahl, I, Andreas, S, Dinkel, A, Forkmann, T, Franke, G, Huber, (2011) Psychometrie und Psychodiagnostik in Psychosomatik, Psychotherapie und Medizinischer Psychologie. Bericht zum zweiten Arbeitstreffen der DKPM-Arbeitsgruppe "Psychometrie und Psychodiagnostik"..

Mösko, M, Rabung, S, Tingir, B, Pradel, S, Dippel, Winkeler, Schneider, Dahlbend (2011) Psychometrische Überprüfung der türkischsprachigen Version der "Hamburger Module zur Erfassung allgemeiner Aspekte psychosozialer Gesundheit" (T-HEALTH-49)..

Andreas, S, Harfst, T, Rabung, S, Mestel, R., Schauenburg, H., Hausberg, M, Kaws (2010) The validity of the German version of the Health of the Nation Outcome Scales (HoNOS-D): a clinician-rating for the differential assessment of the severity of mental disorders..

Leichsenring, F, Rabung, S (2010) Zur Wirksamkeit psychodynamischer Langzeittherapie bei komplexen psychischen Störungen (Reprint)..

Rabung, S (2010) Was tun bei fehlenden Werten?.

Leichsenring, F, Rabung, S (2009) Analyzing Effectiveness of Long-term Psychodynamic Psychotherapy (Reply)..

Leichsenring, F, Rabung, S (2009) Zur Wirksamkeit psychodynamischer Langzeittherapie bei komplexen psychischen Störungen..

Rabung, S, Mösko, M, Kawski - ter Haseborg, S, Koch, U, Schulz, H (2009) Externe Validität meta-analytischer Befunde zur Effektivität stationärer psychosomatischer Rehabilitation - erste Ergebnisse..

Rabung, S., Harfst, T., Kawski, S., Koch, U., Wittchen, H.-U., Schulz, H. (2009) Psychometrische Überprüfung einer verkürzten Version der "Hamburger Module zur Erfassung allgemeiner Aspekte psychosozialer Gesundheit für die therapeutische Praxis" (HEALTH-49)..

Schulz, H, Harfst, T, Andreas, S, Kawski, S, Koch, U, Rabung, S (2009) Zusammenhang zwischen Patienten- und Therapeuteneinschätzungen der Ergebnisqualität in der Rehabilitation von Patienten mit psychischen/ psychosomatischen Erkrankungen am Beispiel des SF-8..

Leichsenring, F., Rabung, S. (2008) Effectiveness of Long-term Psychodynamic Psychotherapy: A Meta-analysis. .

Watzke, B., Barghaan, D., Lang, K., Rabung, S., Koch, U., Schulz, H. (2008) Behandlungsergebnisse in der Rehabilitation von Patientinnen u. Patienten mit psychischen/Psychosomatischen Erkrankungen im Klinikvergleich.

Fritzsche, K., Forster, F., Schweickhardt, A., Kanwischer, H., Drinkmann, A., Ra (2007) Depressive coping is a predictor for emotional distress and poor quality of life in a German-Austrian sample of cardioverter-defibrillator implant recipients at three months and one year after implantation..

Leichsenring, F., Rabung, S. (2007) The role of efficacy vs. effectiveness research in evaluating psychotherapy..

Rabung, S. (2007) Qualitätssicherung durch (faire) Einrichtungsvergleiche? - Zum Umgang mit dem Problem fehlender Werte im Kontext der einrichtungsvergleichenden Qualitätssicherung medizinischer Rehabilitation..

Rabung, S., Harfst, T., Koch, U., Wittchen, U., Schulz, H. (2007) "Hamburger Module zur Erfassung allgemeiner Aspekte psychosozialer Gesundheit für die therapeutische Praxis (HEALTH)" - psychometrische Überprüfung eines neuen Selbstbeurteilungsinstruments zur multidimensionalen Erfassung psychosozialer Gesundheit..

Leichsenring, F., Rabung, S. (2006) Change norms: A complementary approach to the issue of control groups in psychotherapy outcome research..

Rabung, S., Jaeger, U., Streeck, U., Leichsenring, F. (2006) Psychometrische Überprüfung der Social Phobia Scale (SPS) und der Social Interaction Anxiety Scale (SIAS) im stationären Setting..

Sammet, I., Rabung, S., Leichsenring, F. (2006) Bedeutung und Entwicklung von Einsicht während des psychotherapeutischen Prozesses. Eine quantitative Einzelfallstudie auf Grundlage der Control-Mastery-Theorie. .

Dally, A., Falck, O., Ferrari, T., Leichsenring, F., Rabung, S., Streeck, U. (2005) Soziale Ängste in einer klinischen Population..

Leibing, E., Rabung, S., Leichsenring, F. (2005) Ist psychodynamische Kurztherapie eine wirksame Behandlungsform bei psychischen Störungen?.

Leichsenring, F., Dümpelmann, M., Berger, J., Jaeger, U., Rabung, S. (2005) Ergebnisse stationärer psychiatrischer und psychotherapeutischer Behandlung von schizophrenen, schizoaffektiven und anderen psychotischen Störungen..

Rabung, S., Leichsenring, F., Jaeger, U., Streeck, U. (2005) Behandlungsergebnisse psychoanalytisch-interaktioneller und analytisch orientierter stationärer Gruppentherapie..

Sassenberg, K., Boos, M., Rabung, S. (2005) Attitude change in face to face and computer-mediated communication: Private self-awareness as mediator and moderator..

Herrmann-Lingen, C., Fritzsche, K., Kanwischer, H., Drinkmann, A., Rabung, S., B (2004) Kardiologische und psychosoziale Befunde bei Patienten mit malignen ventrikulären Herzrhythmusstörungen vor Implantation eines internen Defibrillators..

Leichsenring, F., Rabung, S., Leibing, E. (2004) The efficacy of short-term psychodynamic psychotherapy in specific psychiatric disorders: a meta-analysis..

Rabung, S., Ubbelohde, A., Kiefer, E., Schauenburg, H. (2004) Bindungssicherheit und Lebensqualität bei Neurodermitis..

Leichsenring, F., Jaeger, U., Rabung, S., Streeck, U. (2003) Soziale Ängste und psychische Krankheiten: Daten zu Komorbidität, Häufigkeit und Schwere der Störung..

 
Forschungsprojekte
 

Meta-analytischer Vergleich verschiedener Kriterien zur Beurteilung des Erfolgs psychotherapeutischer Interventionen am Beispiel der sozialen Phobie (SOPHO-NET-META). Laufzeit: 2012/10 - 2013/9. Projektleiter: Sven Rabung .

Netzwerkmetaanalyse zur Effektivität und Sicherheit psychologischer, pharmakologischer und Kombinationsbehandlungen der Borderline Persönlichkeitsstörung (BORDERNET). Laufzeit: 2012/10 - 2014/9. Projektleiter: Sven Rabung .

Metaanalyse zum Zusammenhang zwischen Studienqualität und berichteten Behandlungsergebnissen in Studien zur Wirksamkeit von psychotherapeutischer Krankenhausbehandlung. Laufzeit: 2011/4 - 2011/7. Projektleiter: Sven Rabung .

Metaanalyse zur Wirksamkeit von psychotherapeutischer Krankenhausbehandlung . Laufzeit: 2009/5 - 2011/3. Projektleiter: Sven Rabung .

Differentielle Wirksamkeit von ambulant/teilstationärer im Vergleich zu stationärer Rehabilitation bei psychischen/psychosomatischen Erkrankungen. . Laufzeit: 2009/3 - 2011/8. Projektleiter: Sven Rabung, Uwe Koch .

Evaluation der Integrierten Versorgung von Patienten mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen in Südniedersachsen. . Laufzeit: 2009/6 - 2009/11. Projektleiter: Sven Rabung, Uwe Koch .

Prevalence, 1-year incidence and symptom severity of mental disorders in the elderly: Relationship to impairment, functioning (ICF) and service utilisation. Laufzeit: 2008/10 - 2012/9. Projektleiter: Sylke Andreas, Holger Schulz, Martin Härter .

Weiterentwicklung des QS-Reha®-Verfahrens für den Indikationsbereich "Psychische Erkrankungen" . Laufzeit: 2007/8 - 2007/12. Projektleiter: Uwe Koch .

Regionales Methodenzentrum Hamburg des vffr. Laufzeit: 2007/1 - 2010/12. Projektleiter: Martin Härter, Sven Rabung .

Entwicklung der Hamburger Module zur Erfassung allgemeiner Aspekte psychosozialer Gesundheit für die therapeutische Praxis (HEALTH-Fragebogen). . Laufzeit: Beginn: 2004/9. Projektleiter: Sven Rabung, Holger Schulz .

Qualitätssicherungsprogramm der ambulanten Suchtrehabilitation. Laufzeit: 2004/3 - 2004/12. Projektleiter: Uwe Koch .

Qualitätssicherungsprogramm der Gesetzlichen Krankenkassen in der Medizinischen Rehabilitation ("QS-Reha®-Verfahren"): Indikationsbereich Psychische Störungen, Teilprojekte Ergebnisqualität (Outcome, Therapieziele). . Laufzeit: 2003/1 - 2009/6. Projektleiter: Uwe Koch, Holger Schulz .

Level-I Evidenzbasierung von Psychotherapie (diverse Projekte).. Laufzeit: Beginn: 2002/1. Projektleiter: Sven Rabung .

Qualitätssicherung der stationären medizinischen Rehabilitation (psychische Indiaktionsbereiche) der Gesetzlichen Krankenkassen ("QS-Reha®-Verfahren"). Laufzeit: 2002/4 - 2008/12. Projektleiter: Stephan Kawski, Uwe Koch, Holger Schulz .

Qualitätsmanagement und Evaluation im Krankenhaus Ginsterhof. . Laufzeit: 2001/10 - 2009/12. Projektleiter: Sven Rabung, Holger Schulz .

Evaluation von Kliniken des Gesundheitsparks Bad Gottleuba. . Laufzeit: 2001/7 - 2007/12. Projektleiter: Uwe Koch, Sven Rabung .

Rehabilitationswissenschschaftliche Forschungsstelle der LVA Hamburg. Laufzeit: 2000/1 - 2006/12. Projektleiter: Uwe Koch, Sven Rabung .

 
Funktionen und Mitgliedschaften
 

Mitglied der "Society for Psychotherapy Research" (SPR)

Gründungsmitglied der "International Society for Arbitrary Researching" (ISAR)

 
Curriculum Vitae
 

geboren am 06.07.1973 in München


Ausbildung

1993-1994: Magisterstudium Pädagogik, Ludwig-Maximilians-Universität München

1994-1996: Grundstudium Psychologie, Universität Fribourg, Schweiz

1996-1999: Hauptstudium Psychologie, Universität Göttingen

1999: Diplom, Universität Göttingen

2000-2004: Psychotherapieausbildung (Verhaltenstherapie), Hochschulen Braunschweig und Göttingen

2007: Promotion, Universität Hamburg



Berufstätigkeit

1999-2003: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie, Universität Göttingen

2001-2004: Qualitätsmanagementkoordinator und wissenschaftlicher Mitarbeiter, Niedersächsisches Landeskrankenhaus Tiefenbrunn

seit 2005: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

seit 2008: Leiter der Arbeitsgruppe "Methoden der Psychotherapie- und Versorgungsforschung"(AGMV), Med. Psychologie, UKE

seit 2011: Senior Scientist, Institut für Psychologie, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt